No Sweat, No Glory!

Ins Schwitzen kommt man bei uns garantiert, auch Florian Schmeer. Aber davon lässt sich der angehende Erzieher in keinster Weise aus der Ruhe bringen. Die Fähigkeit in stressigen Situationen ruhig zu bleiben, die für diesen Beruf unabdingbar ist, kommt dem 19-jährigen auch und besonders auf dem Feld zu Gute, wo er als Cornerback stets seinen Gegenspieler im Blick hat um in der richtigen Sekunde zuzuschlagen.

Erfahrung hat die #19 auch schon vorzuweisen. Wenn auch nur kurz, so stand er doch schon ein halbes Jahr für die Saarland Steelers und hat dort unter anderem auch Wide Receiver gelernt und sich Wissen angeeignet, das ihm nun doppelt nutzt.

Doch nicht nur seine Gelassenheit macht Florian so wertvoll. Seit weit über einem Jahrzehnt betreibt er schon Karate, ist mittlerweile Trainer und Inhaber des schwarzen Gürtels. Dort hat er gelernt, einzustecken, aber vor allem eben auch auszuteilen. Es wird sicherlich kein Spass, gegen ihn auf dem Platz zu stehen.

Für die Wölfe hat der Patriots Fan sich entschieden, weil er nur Gutes über unsere Mannschaft gehört hat, was er mittlerweile gerne und oft weitergibt. Es ist laut eigener Aussage, eine "verdammt geile Truppe" mit der vor allem Spaß haben will, die gemeinsame Zeit genießen und eine geile Saison spielen will. Dafür schwitzt er bereits in jedem verdammten Training und dafür wird er auch jede verdammte Menge Ruhm ernten- Verdammt sicher!